Montag, 31. Dezember 2018

Rückblick 2018 - Zur Übung oder zur Strafe?

Grüßt euch,

letztes Jahr habe ich erstmals ein Jahresrückblick geschrieben, in diesem habe ich mir selbst einige Fragen gestellt um das Jahr am besten zu reflektieren.
Diesmal möchte ich es genauso halten, ich möchte die guten und schlechten Momente zeigen, ich möchte euch berichten welche Städte ich bereist habe.
Einfach  ein klitzekleiner Rückblick durch das Jahr 2018.






2018. Die erfreulichen Momente.

Eindeutig Punkt 1: Die diamantene Hochzeit meiner Großeltern, als großes Fest in Südtirol. 60 Jahre Ehe so eine lange Zeit. Erste gemeinsame Wohnung. Zwei neue Mitbewohner. Das Gefühl angekommen zu sein. Der Tanz mit meinem Opa.








2018. Dahin bin ich gereist.

Dieses Jahr ging es leider kaum weg. Anfang des Jahres ging es für zwei Tagen nach Heidelberg, etwas nach Luft schnappen (wenn ich gewusst hätte was mich danach erwartet hätte ich mehr Luft geschnappt). Im Sommer ging es in meine zweite Heimat.






2018. Das hat mich verändert.

Selbstständigkeit. Ich bin eindeutig viel selbstständiger geworden, ich bin in eine eigene gemeinsame Wohnung mit meinem Partner gezogen, das eindeutig viel schneller ging als ursprünglich erwartet. Dadurch entstehen neue Situationen und Dinge die einem klarer werden. Ich bin eindeutig auch wieder innerlich gewachsen, einige Dinge sind mir klarer geworden. Ich weiß wer mir wichtig ist und wer nicht.




2018. Das ist neu. 
Seit März mein erstes Tattoo (das zweite ist geplant). Ein neues Piercing. Mit der welt-allerbeste-Freundin & Kollegin noch enger zusammengewachsen. Erste gemeinsame Wohnung.










Fazit: Das Jahr 2018 war turbulent. Es hatte viele gute Seiten aber auch einige schlechte, einige Verluste. Wenns im großen und ganzen so weiter geht im neuen Jahr dann ist das gut. Ich wünschte mir nur noch ein bisschen mehr Gesundheit für mich - und meine Familie.

Sonntag, 9. Dezember 2018

Life Update: Was war los? Wo steckt sie? Was ist passiert?

Grüßt euch,

vielleicht haben einige gemerkt das es in den letzten Monaten sehr still war. Das liegt nicht daran das es mir kein Spaß mehr macht sondern viel mehr daran dass im letzen halben Jahr einiges passiert ist.
Ich musste unter anderem für andere Menschen in den Sommermonaten sehr stark sein und diese auf sehr steinigen und harten Wegen begleiten, das mir sehr schwer gefallen ist. Ich habe neue Mitbewohner bekommen, habe renoviert, habe neue Jobaufgaben bekommen.
Wie ihr seht, einiges einiges los! Aber von vorn:




1. Anfang des Jahres machten A. ♥ und ich Nägel mit Köpfen. Wir wollten endlich zusammen ziehen. Und das in eine Wohnung die von Grund auf renoviert werden muss. Also startete Anfang Mai 2018 die Renovierarbeiten. Tapeten entfernen, Boden rausreißen, neuen legen, tapezieren, streichen, Möbel kaufen und so weiter.
Es war sehr anstregend und das auch noch während man voll arbeitet, leider war die Renovierung  auch mit einigen Nachtschichten verbunden.
Und seit Anfang September bin ich nun umgezogen in einem neuen "Dorf", mit neuen Leuten und einer neuen Umgebung. Und was soll ich sagen? Ich fühl mich angekommen.




2. Meine beste Freundin und Kollegin musste leider jemand sehr wichtiges gehen lassen. In dieser schweren Zeit habe ich sie so gut es ging unterstützt und versucht für sie da zu sein. Näher möchte ich leider nicht darauf eingehen. Aus Respekt.



3. Jetzt fragt sich bestimmt jeder neuer Mitbewohner? Moment! Mittlerweile bin ich zweifach Hasenmama sowie Hamstermama!




4. Bald steht, dort wo ich arbeite, eine Umstrukturierung an, beziehungsweise sie ist in vollem Gange. Wir bekommen eine neue Chefin. Also ist das alles sehr anstrengend und neu. Leider auch mit einigen komplizierten Dingen sowie neuen Aufgaben, die man übernehmen muss.
Natürlich freut man sich darüber, die Anerkennung aber leider fordert das auch seinen Tribut.






Sonntag, 1. Juli 2018

Ein Tag sonniger Tag in der Wilhelma


Grüßt euch ihr Lieben, 
Ja, mich gibt es zwischen Tapeten entfernen, Boden rausklopfen und Möbel bestellen noch. 
Und zurück bin ich mit einem neuen Foto Post. 
Letzte Woche ging es in den zoologisch-botanischen Garten mit meinen Kollegen oder auch Betriebsausflug genannt. 
Wir buchten uns eine kleine Führung und verbrachten dort einige Stunden bevor es zum Essen ging. Ein paar schöne Eindrücke habe ich unten. 




Donnerstag, 22. März 2018

About .. Ja über wen geht es denn?

Grüßt euch, 

Ich finde es auf anderen Blogs immer sehr interessant etwas über die Mädchen/Jungs dahinter zu erfahren. Ich habe es mir deshalb überlegt 3-4 Fakten in einigen Abständen zu veröffentlichen.
Die "Fakten" werden von dem Thema her immer unterschiedlich sein um das ganze interessant zu halten. 
Also genug geschwätzt los gehts: 




Montag, 5. März 2018

Drogerie Haul - Februar 2018

Grüßt euch,
dieses Jahr habe ich mir vorgenommen etwas mehr darauf zu achten mit was ich mich abschminke, mich eincreme oder mit welchen Produkten ich dusche. Deshalb habe ich bei diesem Einkauf im Drogeriemarkt in meiner Nähe mehr darauf geschaut, welche Inhaltsstoffe in den Produkten sind!
Es ist ein Einkauf mit insgesamt 24,75€ auf dem Kassenzettel. Wenn ich mir so überlege was darauf ist, ist nichts drauf was ich nicht gebrauchen könnte, ich werde immer besser mir nur Dinge zu kaufen die ich auch wirklich gebrauchen kann.
Ich habe fast alles abgelichtet für euch, außer die Knabberbäumchen für den Hasi. Somit auch meine neuen Produkten, die ich gefunden habe.